Diese umgangssprachliche Redewendung geht auf die Bibel zurĂŒck, in der die Schilderung des Himmels zum Teil von alten morgenlĂ€ndischen Vorstellungen geprĂ€gt ist, wonach es fĂŒr die Seligen mehrere Himmel gibt, die ĂŒbereinander angeordnet sind. So heißt es im 2. Korintherbrief (12, 2): »Ich kenne einen Menschen in Christo; vor vierzehn Jahren (...) ward derselbe entzĂŒckt bis in den dritten Himmel.« In frĂŒhchristlichen apokryphen Schriften wird der siebte Himmel als der höchste bezeichnet, in dem Gott selbst mit den Engeln wohnt.

Kunden-Login

Durch die Verwendung unserer Webseite erklÀren Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.